Reise in Mutterleib und Kindheit

Die meisten von uns erleben ihr erstes Trauma im Mutterleib. Ein – wahrscheinlich nicht ungewöhnliches – Beispiel: Die Mutter erfährt, dass sie schwanger ist und ist im ersten Moment geschockt. Sie hat Angst und macht sich Sorgen, ob sie für ein Kind bereit ist, ob sie für es sorgen wird können.

Das Ungeborene (bzw. die Seele) bezieht die Emotionen der Mutter auf sich und schon werden diese negativen Wahrnehmungen gespeichert.

Glaubenssätze wie z.B.: „Ich bin nicht gut genug“ können in so einer Situation entstehen. Diese Zusammenhänge sind ja auch aus der Psychotherapie oder der Tiefenpsychologie bekannt.

8F013FFB-0061-4D2C-AC7C-7972D9BC9817

Bei einer Rückführungsreise in deine frühe Kindheit und den Mutterleib lassen sich – ähnlich wie beim tiefenpsychologischen Coaching nach Andreas Winter – diese Art von Traumata auflösen. Bei der Rückführungsreise in die Kindheit und den Mutterleib arbeiten wir mit Hilfe deines Geistführers (Seelenbegleiters).

Im Zuge der Reise besuchen wir auch ein paar Stationen in der Kindheit, wo vielleicht ähnliche negative Emotionen erfahren wurden. Diese Methode, die ich bei dem bekannten Reinkarnationsexperten Dr. Jan Erik Sigdell gelernt habe, ist sehr effektiv und kann dein Erwachsenen-Leben im Hier und Jetzt nachhaltig positiv verändern.